Planung einer Frischölanlage

Wie kommt das Frischöl in das Fahrzeug?

Ob von Hand mit Messbecher oder direkt am Arbeitsplatz eine Zapftheke. Es gibt verschiedene Lösungen seine Werkstatt mit Fischöl zu versorgen. Hier stellen wir Ihnen ein paar Varianten vor. Aber nicht nur Fischöl benötigt sein Lagerplatz. Wohin mit dem zuvor abgelassenen Altöl? Hierzu haben wir auch verschiedene Lösungswege für Sie, über die Sie sich hier informieren können.

Wir bieten Ihnen die komplette Planung und Ausrüstung der Frischölanlage bzw. Ölanlage Ihrer Werkstatt bzw. Ihres Industriebetriebes.

Um für Sie die optimale Frischölversorgung zu finden, sollten Sie sich rechtzeitig die folgenden Fragen stellen:

 
 

In 3 Schritten

zu Ihrer Frischölanlage
Vorüberlegungen
machen
GEMAtech
kontaktieren
Frischölanlage für Ihre Bedürfnissen erhalten!
 

Wie viele Sorten und welche Mengen an Motorenöl und Getriebeöl sollen gelagert werden?


Grundsätzlich ist es natürlich gut zu wissen, was meine benötigte Menge ist ohne in Wartezeiten durch Nachbestellungen zu kommen. Dazu sollten Sie sich folgende Fragen beantworten:

  • Wie viele Sorten Motorenöl und Getriebeöl werden gelagert?
  • Welche Mengen Motorenöl und Getriebeöl sollen gelagert werden?

Wo und in welchen Frischöltanks soll gelagert werden?

Wie sind die Ölabgabestellen ausgerüstet und wie viele sind erforderlich?


Folgende Möglichkeiten zur Abgabe des Frischöls gibt es:

Ölschlauchaufroller mit Handdurchlaufzähler

Ölzapftheke

Saugschlauch mit Pumpe

Abgabe aus dem Ölfass in einen Messbecher

Ist eine Öldatenerfassung geplant?


Ölmanagement - die neue Dimension bei der Öldatenerfassung mit dem RF-System.

Bei einem Jahresbedarf von über 3 to. Öl oder einem Ölschwund empfiehlt sich ein Öldatenerfassungssystem. Ein solches System kann vom Lager aus oder direkt vom Monteur vor Ort bedient werden. Die Anordnung der einzelnen Eingabegeräte werden je nach Betriebsablauf und örtlichen Gegebenheiten von uns optimal für Ihren Bedarf geplant.

Es gibt 2 Systeme zur Öldatenerfassung:

Öl-Managementsystem mit Datenkabel, Magnetventil und Impulsgeber im Rohrleitungssystem installiert.

  • Sichere Verbindung über weite Strecken durch Datenkabel
  • Jeder entnommene Liter wird in der Öldatenerfassung automatisch erfasst.
  • Schwund ist nicht mehr möglich.
  • Erhältlich auch mit Drucker.
  • Das Masterterminal sammelt die Daten und überträgt diese an die entsprechende Software.
  • Ölmanagement Öldatenerfassung
  • Die gesammelten Daten können nun einem Auftrag zugeordnet werden.

Öl-Managementsystemkabellos mit Funk

Die kabellose Innovation im Ölmanagement - Eine Innovation mit vielen Vorteilen:
  • Schnelle und einfache Montage und damit verbundene niedrige Kosten
  • Mit einem Ölmanagementsystem ist Schwund nicht mehr möglich.
  • Jeder entnommene Liter kann mit dem Ölmanagementsystem exakt einem Auftrag zugeordnet werden.
  • Bis zu 80 % Zeit- und Kostenersparnis bei der Installation.
  • Kein Eingriff in bestehende Leitungen.
  • Müheloses Nachrüsten auf ein Ölmanagement ist möglich.
  • Verkabelungsfehler sind ausgeschlossen.
  • Das Ölmanagementsystem ist hervorragend geeignet für den mobilen Einsatz.
  • Das Ölmanagementsystem ist störungssicher und zuverlässig.

Wo kann der Öltankwagen des Öllieferanten stehen?


Vorgeschrieben ist ein Abfüllplatz nach der TRbF (Beton aus B35, Randsteine und Abscheideranschluss). Der Ölabscheider entfällt, wenn der Platz überdacht ist. Eine Alternative dazu ist, wenn der Öllieferant mit seinem Fahrzeug in der Werkstatt steht und von dort aus den Tank befüllt. Auf jeden Fall sollte der Tankwagen auf einer flüssigkeitsdichten Fahrbahn stehen.

Haben Sie Fragen?
Benötigen Sie ein Angebot?


Kontaktieren Sie uns!