Altölhandling beim Ölwechsel

Der Weg des Altöls vom Fahrzeug in den Tank

Für das Altölhandling beim Ölwechsel in der Service-Werkstatt gibt es verschiedenen Möglichkeiten je nach Fahrzeugart und Werkstattbedingungen. Das Altölhandling sollte dabei in jedem Fall sicher und gesetzeskonform sein, sowie vom Ablauf her zügig und sauber durchführbar sein.
 

Mobiler Altölwagen


Verschiedene Möglichkeien zur Übergabe des Altöls an den Tank

Nachdem das Altöl aus dem angehobenen Fahrzeug in den mobilen Altölwagen abgelassen wurde, gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Übergabe des Altöls an den Tank.
 

Altölablass in der Grube


Zum Altölablass in der Grube haben sich 2 Systeme bewährt

Der Ölwechsel bei Nutzfahrzeugen wird hauptsächlich in Montagegruben durchgeführt mit Hilfe von fahrbaren Grubenwannen oder mit schwenkbaren Altölauffangtrichtern mit Anschluss an eine Altölrinne.


Altölgrubenwagen - wird oben in der Grube eingehängt

60 l und 100 l Inhalt - auf das jeweilige Grubenmaß einstellbar

Das Altöl wird aus dem Fahrzeug in den Altölgrubenwagen abgelassen und zu einer festen Übergabestelle gefahren. Hier eignet sich ein Trichter oder eine Trockenkupplung als Übergabemöglichkeit. Danach kommt ein Zwischenbehälter mit einer Niveauschaltung, die bei Meldung „Voll“ eine Pumpe einschaltet und das Altöl in den Altöltank drückt.

Altölablaufrinne mit einem fahrbaren Trichter

Schwenkbarer Auffangtrichter

Bei der Altölablaufrinne läuft das Altöl über den fahrbaren und schwenkbaren Trichter in eine Rinne mit Gefälle. Am Rinnenende befindet sich die gleiche Technik wie beim Altölgrubenwagen. Da der Trichter schwenkbar ist, gibt es keine Kollision mit dem Grubenheber.


Altölabsaugung direkt aus dem Motor


Die Altölabsaugung direkt aus dem Motor ist nur bei einigen Herstellern erlaubt.

Nur bei fest verrohrten Altölanlagen möglich


Bei dieser Methode wird nach dem Entfernen des Ölmessstabes ein Adapter oder eine Sonde direkt am Ölstabeinlass angesetzt. Mit Hilfe einer vakuumgesteuerten Pumpe wird das Altöl direkt aus dem Motor abgesaugt.

 

Jetzt vom Profi beraten lassen und ein individuelles Angebot bekommen?


    *Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert und gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet werden. Felder mit * sind Pflichtangaben.
    Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail schicken an info@gema-werkstatteinrichtung.de.